Kinder

Boy2 90x125px

14 Kinder verbringen ihre Nachmittage gemeinsam im ABC-Hort. Aufgrund der Lage des Horts kommen die meisten Kinder aus den Volksschulen Zennerstraße und Lortzinggasse.

Nach einer kurzen Erholungsphase, wenn alle da sind, genießen die Kinder gemeinsam das von den Eltern vorbereitete Mittagessen. Rohkost steht den ganzen Tag zur Verfügung. Wenn die Kinder Unterstützung bei den Hausaufgaben brauchen, helfen die BetreuerInnen. Anschließend können die Kinder eigene und gemeinsame Ideen umsetzen oder auch einfach „nichts tun“. Hier ist Freiraum für Rollen- und Brettspiele, die Kinder basteln, sägen und hämmern, lesen und chillen oder gehen in den nahen Ordeltpark zum Fußballspielen und Klettern.

Einmal in der Woche machen die Kinder einen Ausflug oder verfolgen andere gemeinsame Projekte. Sie bauen im Dehnepark eine Bandenhöhle, beobachten auf den Steinhofgründen Rehe oder gehen ins Theater und ins Museum – je nach Lust und Laune.

In der ersten Ferienwoche ist ein gemeinsamer Horturlaub der Kinder mit den BetreuerInnen geplant. Auf einem Bauernhof oder an einem See können sie ihre Freundschaften vertiefen und fern des schulischen Alltags Abenteuer erleben.

Freundschaften, die in der Kindergruppe geschlossen werden, dauern oft über den Hort und die Volksschulzeit an.