BetreuerInnen

Die beiden Betreuerinnen setzen sich bewusst mit der Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes auseinander, nehmen die Bedürfnisse der Kinder wahr und lassen sie „Kind sein“. Sie betreuen die Aufgabenzeit und begleiten die Kinder in ihren Ideen. So entstehen Theaterstücke, Roboterausstellungen, gemeinsame Bastelprojekte und vieles mehr.

Eine regelmäßig mit den Kindern abgehaltene „Kinderkonferenz“ dient als wertvolles Instrument, mit den Kindern in den kommunikativen Austausch zu gehen. Dabei gibt es Raum für
– Ideenfindung (Ausflugsprogramm, Anschaffungen, Hortgestaltung, Regeln)
– Gemeinsame Entscheidungen
– Konfliktlösung
– Aktuelles

Die BetreuerInnen haben eine pädagogische Ausbildung und bringen Erfahrung aus ihren vorherigen Ausbildungen und Arbeitsumfeldern mit. Sie haben die Möglichkeit, ihre Tätigkeit in Supervisionssitzungen zu reflektieren.

BetreuerInnen, Kinder und Eltern sind wichtige PartnerInnen im Gestalten des Miteinanders im Hort.